Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Helfen und Mitgestalten

Du engagierst Dich in einer sozialen Einrichtung und lernst Aufgaben und Herausforderungen kennen.
Du wirst dabei von einer Fachkraft begleitet, kannst Deine Stärken und Grenzen austesten.
Du qualifizierst Dich in 25 Seminartagen, tauschst Dich mit anderen Freiwilligen aus, kannst kreativ sein und Neues über Dich, Dein Arbeitsfeld und die Gesellschaft erfahren.
Dich erwarten vielfältige und interessante Tätigkeiten, in denen Du Dich ohne große Vorerfahrung erproben kannst:
  • Kindertagesbetreuung
  • Verschiedene Wohngruppen (z.B. Kinderhaus, Mutter-Kind-Wohngruppen, Auszubildende mit Förderbedarf)
  • Ambulante oder stationäre Altenpflege
  • Wohngemeinschaft für Demenzkranke
  • Betreuung für Menschen mit Behinderung (z.B. Holz-, Metall-, Gartenwerkstatt)
  • berufliche Wiedereingliederung von psychisch Erkrankten
Worin unterscheidet sich der BFD vom FSJ?
Für Freiwillige unter 27 Jahren nur geringfügig in der Organisation und der Vertragsgestaltung. Beim BFD gibt es keine Altersbegrenzung.
 

Interesse? Dann hier die WICHTIGSTEN Infos:

Welche freien Plätze gibt es?
Was erhalte ich an Leistungen?
Wie läuft das Bewer­bungs­verfahren?
 
Bitte bewirb dich über unser Online-Bewerbungsformular. 
• Bitte keine Bewerbungen oder einzelne Unterlagen per Post oder Mail schicken!
• Per Post gesendete Bewerbungsunterlagen können wir nicht zurückschicken!
 

 

Kontakt:
FSJ/BFD Koordination
Tel: 040 - 41 40 23 - 47
fsj@awo-hamburg.de

 

gefördert durch das

Freiwilliges Soziales Jahr
Arbeiten mit Kindern: Eines der möglichen Einsatzfelder
Freiwilliges Soziales Jahr
Seminare für Freiwillige: Vielfältige Erfahrungen sammeln
FSJ/BFD Koordination(von links): Christian Burmeister, Jakob Immer,  Anne Romanski, Lisa Kohnke, Kirsten Stege
FSJ/BFD Koordination(von links): Christian Burmeister, Jakob Immer, Anne Romanski, Lisa Kohnke, Kirsten Stege