Jutta Blankau zur Landesvorsitzenden gewählt

19.09.2017 - 22:00

Die Landesdelegiertenkonferenz hat entschieden

Jutta Blankau, Landesvorsitzende des AWO Landesverband Hamburg e.V.
Jutta Blankau, Landesvorsitzende des AWO Landesverband Hamburg e.V.

64 Delegierte haben am Dienstag, 19. September 2017, im Hotel Yoho bei der diesjährigen Landesdelegiertenkonferenz Jutta Blankau zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. Damit tritt sie die Nachfolge von Holger Kahlbohm an, der aus gesundheitlichen Gründen am 19. Juni 2017 sein Amt niedergelegt hat. Horst Emmel und Tobias Saling bleiben im Amt der stellvertretenden Landesvorsitzenden vom AWO Landesverband Hamburg e.V.

Bis 2015 war Jutta Blankau als Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt im Senat Olaf Scholz. Als geborene Hamburgerin ist die ehemalige Senatorin tief mit unserer Stadt verbunden. Lange Jahre war Jutta Blankau stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Hamburg. Vor ihrer Wahl in den Senat wirkte sie als Bezirksleiterin der IG Metall Küste.

Jutta Blankau weiß, worauf es ankommt in der zukünftigen Entwicklung der AWO Hamburg: ,,Für den Zusammenhalt in der Gesellschaft haben wir in den letzten Jahren viel getan und wollen es weiterhin tun. Unsere Stärke sind die Mitglieder. Deswegen gilt es, die Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt weiter zu stärken und gemeinsam nach außen zu wirken. Daran möchte ich mich mit den Aktiven zukünftig gerne beteiligen.“

Die Wahl der ehemaligen Senatorin ins höchste Amt bestätigt den Weg der AWO Hamburg zum stabilen, zukunftsfähigen und innovativen Wohlfahrtsverband. Mit Jutta Blankau ist erstmals eine Frau an der Spitze des AWO Landesverbandes Hamburg e.V.

Jutta Blankau ist zur neuen Landesvorsitzenden gewählt worden.
Neuer Landesvorstand (v.l.): Horst Emmel, stellvertretender Landesvorsitzender, Jutta Blankau, Landesvorsitzende und Tobias Saling, stellvertretender Landesvorsitzender.

Zurück