• AKTIVOLI-Börse 2017: Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

    Das diesjährige Motto der AKTIVOLI-Börse am 22. Januar 2017 ist Frage und Antwort zugleich: Was tun?! Ja, klar, aber was eigentlich? Allen, die in ihrer Freizeit eine sinnstiftende Beschäftigung suchen, aber nicht genau wissen welche, verspricht Norddeutschlands größte Freiwilligenmesse eine erste Orientierung. Die AWO Hamburg informiert dort über Engagementmöglichkeiten. 

    Mehr
  • Pilotprojekt in Hamburg gestartet: Ausbildungsbegleitende Deutschkurse für Zuwanderer

    Für Auszubildende mit Migrationshintergrund gibt es jetzt einen speziellen Deutschkurs. Sie können im Pilotprojekt des Hamburger Bildungsträgers „AQtivus Akademie“ neben ihrer Ausbildung intensiv Deutsch lernen. Der erste Kurs startete mit 20 Teilnehmern aus unterschiedlichen Ländern und Berufsfeldern. Ihr Ziel ist es, das Sprachniveau B2 neben ihrer Ausbildung zu erlangen. Ein weiterer Kurs ist geplant.

    Mehr
  • AWO-Pflegedienst in Bergedorf schneidet sehr gut ab

    Besser geht es nicht: Mit der Note 1,0 bewertete der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Pflege- und Versorgungsqualität der AWO Sozialstation Hamburg-Bergedorf.

    Mehr
  • Freiwilligenagentur „altonavi“: Hier trifft und hilft sich Altona

    Über 140 Menschen besuchen jeden Monat die Freiwilligenagentur und das Informationszentrum „altonavi“ in der Großen Bergstraße. Nach 3,5 Jahren ist die Einrichtung damit zu einem festen Anlauflauf für viele Altonaer geworden. Beraterin Nilüfer Yenigün ist von Anfang an dabei, kennt ihren Stadtteil und die Bedarfe der Menschen ganz genau: Aktuell werden Sprachlotsen für türkische Frauen gesucht.

    Mehr
  • Wer unterstützt die Kleiderkammer Meiendorf?

    Der Kleiderkammer Meiendorf e.V. stattet Geflüchtete mit Kleidung aus. Zum Beispiel auch die etwa 400 Bewohner der AWO-Flüchtlingsunterkunft am Hellmesbergerweg. Für den anstehenden Winter wird dringend Kleidung benötigt. Zudem werden Engagierte gesucht, die in ihrer Freizeit die Kleiderkammer Meiendorf im Meiendorfer Mühlenweg und die Ausgabestelle in der  AWO-Flüchtlingsunterkunft unterstützen.

    Mehr
  • Partizipationsprojekt: Wie Kita-Kinder Demokratie lernen

    Kinderrechte stärken, Demokratie schon ab dem Krippenalter lernen – das sind Ziele der pädagogischen Arbeit in Hamburger AWO-Einrichtungen. Mit dem Projekt „Kinderstube der Demokratie“ setzt der Verband sein AWO-Kinderrechtebuch um und will so Kita-Kinder aktiv in Entscheidungsprozesse einbinden.

    Mehr